Kostenloser Versand nach DE

CBD und dessen Wirkung auf den Organismus

CBD und dessen Wirkung auf den Organismus

Viren begegnen uns Menschen alltäglich. Ob im Bus, bei der Arbeit oder auch beim Einkaufen, überall befinden sich Erreger, die uns krank machen können. Fürchten Sie auch sie sich für diesen Viren und suchen nach einem Naturmittel, das Ihre Gesundheit fördern kann? Dann sind Sie hier genau richtig!

Es gibt viele verschiedene Wege, sich vor Viren zu schützen. Einige dieser Wege sind altbewehrt, ander noch völlig neu. Ein Trend, der in den letzten Jahren immer mehr aufgekommen ist und immer mehr an Anerkennung gewonnen hat, ist das Naturmittel Cannabis. Cannabis soll dazu in der Lage sein, unser Immunsystem zu unterstützen und uns dabei helfen, gesund zu bleiben. Besonders Cannabidiol, kurz CBD, ist ein nicht psychoaktive Wirkstoff, der aus Cannabis gewonnen wird und als sehr wirksam gilt.

 

Das Immunsystem – Unser Körper wird von einem natürlichen Abwehrsystem, nämlich dem Immunsystem, geschützt. Das Immunsystem ist für den Menschen sehr wichtig, da es ihn vor Viren und Erregen, welche uns krank machen können, schützt, schädliche Substanzen von unserem Körper fern hält und auch kranke Körperzellen attackiert. Nur mit einem Immunsystem, welches gut funktioniert und stark ist, können wir gesund bleiben. Ein schwaches Immunsystem hingegen macht es den Erregen und Viren sehr leicht, in unseren Körper einzudringen. Wir werden sehr schnell krank, da unser Immunsystem nicht dazu in der Lage ist, uns vor einer Infektion ausreichend zu schützen.

 

Welche Ursachen hat eine Entzündung? – Menschen, die ein gesundes Immunsystem haben, erleiden Entzündungen aufgrund von normalen und auch wirksamen Reaktion auf schädliche Reize. Das heißt, diese Entzündungen sind im Endeffekt positiv für die Gesundheit, da durch diese die Krankheitserreger und auch andere Fremdstoffe aus dem Gewebe in unserem Körper entfernt werden.

Anders sieht es bei Personen, aus, die über ein schlecht funktionierende Immunsystem verfügen. Bei diesem Menschen wird eine Entzündungsreaktion nämlich deutlich früher und viel zu leicht ausgelöst. Diese dauerhaft entstehenden Entzündungen können schwerwiegende Folgen wie chronische Schmerzen oder auch andere Folgekrankheiten verursachen. Laut aktuellen Studien sind diese chronische Entzündungen ein häufiger Faktor bei sehr vielen verschiedenen Krankheiten.

 

Was passiert mit dem CBD Öl in unserem Körper? - In unserem Körper agieren die Wirkstoffe eine Hanfpflanze mit dem Endocannabinoid-System, kurz ECS. Das optimale Funktionieren des ECS ist für die Gesundheit des Menschen sehr wichtig. Es spielt eine große Rolle bei der Regulierung von vielen verschiedenen Systemen und Funktionen in unserem Körper, auch bei dem wie bereits erwähnten sehr wichtige Immunsystem. Es hat unter anderem auch Einfluss auf den Stoffwechsel auf die Blutzuckerregulierung des Körpergewichts auf die Augen Gesundheit und sogar auf unsere Stimmung.

Wenn das ECS hingegen gestört ist, nicht optimal funktioniert und nicht im Gleichgewicht ist, kann das schwere Auswirkungen wie zum Beispiel einen Endocannabinoid-Mangel haben.

 

 

Wie wirkt sich Cannabidiol auf das Immunsystem aus? – CBD wird eine entzündungshemmende Wirkung auf das zentrale nach Nervensystem nachgesagt. Dies würde zu der gesundheitsfördernden Wirkung von CBD weiter beitragen. Insgesamt läuft der Prozess so ab: Zytokine, das sind bestimmte Proteine, werden von den Immunzellen in unserem Körper freigesetzt, wenn dieser Stress oder auch Verletzungen ausgesetzt ist.

Bei der Entstehung von Entzündungen spielen diese Proteine eine sehr wichtige Rolle. Studien zeigen, dass Cannabidiol und Cannabinoide die Freisetzung von diesen Proteinen sehr effektiv stören können, sodass die Entzündungen verhindert werden würden, bevor sie überhaupt erst entstehen können.

Wie bereits oben erwähnt nutzt das Immunsystem diese Entzündungen aber, um den Körper vor Krankheiten zu schützen. Das bedeutet, dass der Einsatz von CBD das Immunsystem tatsächlich entwaffnen könnte und es so deutlich schwächt. Allerdings ist dies nicht immer der Fall. So gibt es Anzeichen dafür, dass das CBD Öl in einigen Fällen im menschlichen Körper genau das Gegenteil bewirkt hat und das Immunsystem sehr gut stärken konnte. Es lässt sich daher keine generelle Aussage darüber treffen, ob CBD bei einem Menschen eine positive oder eine negative Auswirkung hat. Stattdessen bestimmt der individuelle gesundheitliche Zustand, ob und auch wie das CBD Öl Ihrem Immunsystem hilft und es stärkt oder es schwächt.

 

Multiple Sklerose - Ein Beispiel, bei welchen CBD Ihnen ganz klar weiterhelfen kann, ist Multiple Sklerose. Multiple Sklerose ist eine Autoimmunkrankheit, welche dazu führt, dass das Immunsystem übermäßig gegen das eigene Gehirn und auch gegen das Nervensystem aktiviert wird, etwa so, als wären diese dem eigenen Körper fremd. In solchen fällen muss die aktiviert Immunabwehr gehemmt werden, zum Beispiel durch den Einsatz von CBD.

 

Der Stand der Wissenschaft – Vorweg muss gesagt werden, dass die gesamten Auswirkungen auf das ECS noch nicht zu einhundert Prozent bekannt sind. Dennoch wissen wir bereits einiges.

So wurde bereits nachgewiesen, dass bestimmte Cannabinoide Patienten mit einer Autoimmunerkrankung, wie zum Beispiel Arthritis, Multiple Sklerose oder auch Parkinson sehr weiterhelfen können, indem Entzündungen effektiv reduziert werden. Wichtig ist dabei die optimale Konzentration der Cannabinoide.

Traditionell werden für die Behandlung dieser Autoimmunerkrankungen Arzneimittel genutzt. Diese Arzneimittel haben allerdings den großen Nachteil, dass sie das Immunsystem vollständig außer Gefecht setzen, was wiederum zu einigen Problemen führen kann. Dadurch, dass das Immunsystem nämlich völlig wehrlos ist, werden die Patienten deutlich anfälliger für Infektion oder Krankheiten.

CBD Öl könnte daher eine sehr gute Alternative für diejenigen Menschen darstellen, die unter einer solchen Autoimmunerkrankung leiden, da es nicht das gesamte Immunsystem lahm legt, sondern nur bestimmte Teile des Immunsystems unterbinden.

Des weiteren deutet vieles darauf hin, dass Cannabinoide sowohl bei der Regulierung der Neurogenese, also der Bildung von Nervenzellen, als auch bei der Neurodegeneration, also bei dem Funktionsverlust und dem Untergang von Nervenzellen, eine Rolle spielen kann.

Zu guter Letzt versuchen zahlreiche Studien anhand von tierischen Versuchsmodelle nachzuweisen, dass Cannabinoide bei der Behandlung von schwerwiegenden Verletzungen wie bei Schlaganfällen, Kopfverletzung oder Hirninfarkten eine positive Auswirkung haben.

 

Fazit – Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass Cannabis das Immunsystem und dessen Funktionsweise stark beeinflussen kann. Allerdings lässt sich nicht mit hundertprozentiger Sicherheit sagen, ob CBD Öl und dessen entzündungshemmenden Eigenschaften auch für einen gesunden Menschen von positiven Nutzen sein kann. Auch kann man sich nicht darauf verlassen, das CBD tatsächlich die Immunität des Körpers stärkt. Allerdings berichten viele Anwender davon, dass sie durch die Einnahme von CBD-Produkten eine deutliche Verbesserung ihrer Immunabwehr bemerkt haben. Dabei sollte aber stets beachtet werden, dass die Einnahme von CBD einen gesunden Lebensstil auf keinen Fall ersetzen kann. Stattdessen sollte die Einnahme von CBD stets mit gesunder Nahrung und auch mit möglichst viel Bewegung kombiniert werden.

Suchen Sie auf unserer Seite

Warenkorb